Logo_mainproject_2018

ist ein mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Bayern (ESF) gefördertes Projekt zum Wissenstransfer und der Nutzbarmachung des Innovationspotenzials der Hochschule Aschaffenburg insbesondere auch für kleinere und mittlere Unternehmen. Erreicht werden soll dies durch den Aufbau bzw. die Vertiefung der Netzwerktätigkeit zwischen dem Information Management Institut (IMI) an der Hochschule Aschaffenburg, dem Kooperationspartner von Wirtschaftsseite und Drittmittelgeber Mainsite GmbH & Co. KG sowie weiteren kleinen und mittleren Unternehmen der Region Bayerischer Untermain.

mainproject 2018 ist zudem Teil des Zentrums für Wissenschaftliche Services (ZeWiS) der Hochschule Aschaffenburg.

Projektziele

Unser Ziel ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen der Region durch Vermittlung hochschulseitig vorhandenen Wissens und dessen Umsetzung und Anwendung in der betrieblichen Praxis.

Die Leitfragen von mainproject 2018 sind:

„Welche neue Themen darf Ihr Unternehmen nicht verpassen“?

und

„Wie kann man neue Themen in Ihrem Unternehmen direkt und effektiv umsetzten?

 

Kompetenzvermittlung

Die Attraktivität einer Region als Wirtschaftsstandort, sowohl für bestehende Unternehmen als auch für potenzielle Neuansiedlungen, basiert neben anderen Faktoren, entscheidend auf Qualität und Kenntnisstandard der verfügbaren Arbeitskräfte. Als wichtigstes Ziel von mainproject 2018 kann daher die Weiterentwicklung der Kompetenz in der (mittleren) Führungsebene bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gesehen werden – die wichtigste Grundlage der Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe.

Zur Steigerung der Attraktivität der Region bayerischer Untermain und des Industrie Centers Obernburg als einem der wichtigsten regionalen Industriestandorte zielt mainproject 2018 darauf ab, den Mittelstand insbesondere in Hinblick auf die strukturelle Entwicklung mit Ausrichtung auf den Digitalisierungsprozess „Industrie 4.0“ zu stärken. Hier soll der Fokus auf den Wissenstranfer von Methoden der Unternehmensführung und Prozessinnovation gelegt werden. Weitere Themenfelder sind unter anderem Fragen des Wissensmanagements, des Qualitätsmanagements, der Expansion von Unternehmen, der Akzeptanz von Innovationen sowie Einschätzungen und Orientierung im technologischen und demographischen Wandel.

Regionale Nutzung von Innovationspotenzial

Mit mainproject 2018 leistet die Hochschule Aschaffenburg einen Beitrag zum permanenten Innovationsprozess und zum akademisch-wissenschaftlichen Dialog mit der regionalen Wirtschaft. mainproject 2018 macht das Innovationspotenzial der Hochschule für die Unternehmen am Bayerischen Untermain unmittelbar nutzbar. Dies steigert sowohl die Einsatz- und Verwendungsfähigkeit der Beschäftigten in den Unternehmen selbst als auch ihre generelle „Employability“ auf dem Arbeitsmarkt. Daraus resultierend steigt darüber hinaus die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Unternehmen.

Nachhaltigkeit von mainproject 2018

Nach Ablauf der Förderung von mainproject 2018 sollen die vermittelten Inhalte und Methoden seitens der Netzwerkteilnehmer weiter genutzt werden können. Ziel ist es, im Zentrum für Wissenschaftlichen Services (ZeWiS) der Hochschule Aschaffenburg im Industrie Center Obernburg eine professionelle eigenständige Beratungs- und Bildungseinrichtung zur Verfügung zu stellen.

Ziel ist eine ganzheitliche Strukturverbesserung in den Unternehmen der Region.