Agile Community Bayerischer Untermain - Gut zu wissen (FAQ)

Was ist die Grundidee der Community?

Bei der Community geht es um den Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe. Die agile Transition von Unternehmen und Organisationen soll durch lebensnahe Beispiele aus der Praxis in Kombination mit der Vorstellung bewährter Ansätze und Methoden gefördert werden. 


Wer ist dabei?

Die Community ist offen für Vertreterinnen von Unternehmen und Organisationen aus der Region Bayerischer Untermain. Angesprochen sind insbesondere Menschen, die sich mit der Agilisierung ihres Unternehmens/ihrer Organisation beschäftigen und bereit sind, von ihren Herausforderungen und Erfahrungen zu berichten. Egal ob "Alter Hase" oder "Rookie", der Austausch soll für alle Beteiligte Mehrwerte bringen. 

Wie oft trifft sich die Community?

Derzeit hat sich die Community darauf verständigt, sich im Zwei-Monats-Rhythmus zu treffen. Die Treffen finden immer Mittwoch nachmittags statt. Unter Corona-Bedingungen virtuell.

Welche Regeln gelten in der Community

Die Community agiert unter der Prämisse der VEGAS-Regel: „What happens in Vegas, stays in Vegas.“ - die Basis für vertrauensvolle und offene  Kommunikation. 

Kann man als Gast teilnehmen?

Gäste sind in der Agile Community immer willkommen. Sie werden dann in den Verteiler für kommende Treffen aufgenommen, außer Sie möchten dies nicht. 

Welche Themen werden behandelt?

In der Community werden Themen diskutiert rund um Agile Führung, Agiles Mindset und Agile Methoden. Die Themen richten sich an den Bedürfnissen und Kenntnissen der Mitglieder aus. Es besteht ein Vorschlagsrecht für Themen. Häufig referieren Mitglieder der Community über ihre Erfahrungen. Es werden aber auch teilweise externe Experten ins Boot geholt. 

Gibt es neben den Treffen weitere Angebote der Community?

Die Community als Teil des ESF-Projekt mainproject bietet Blogbeiträge zu Agil ebenso wie Youtube-Beiträge und Podcasts (Spotify, iTunes) an sowie eine begleitende Berichterstattung auf den businessnahen sozialen Medien (XING, LinkedIn). Im Rahmen der Community finden auch offene Workshops zu Design Thinking und Scrum statt. Auf der Lernplattform finden sich im Kurs Agile Community neben den Links zu den Blog-, Youtube-  und Podcast-Beiträgen die Agenden der vergangenen Meetings sowie die Präsentationen der Referent/innen. Ein dort integriertes Chatforum ermöglicht die Vernetzung und Kommunikation der Mitglieder untereinander.

Was kostet die Teilnahme an der Community?

Die Leistungen der Community sind kostenfrei. 

Wer sind die Kümmerer?

Die Treffen werden von mainproject organisiert. Ihre Ansprechpartner sind Prof. Dr. Wolfgang Alm und Katja Leimeister. Sie bereiten die Treffen vor und nach und sorgen für die begleitende Öffentlichkeitsarbeit.  

Prof. Dr. Wolfgang Alm

wolfgang.alm@th-ab.de

Dipl.-Vw. Katja Leimeister

katja.leimeister@th-ab.de