· 

Der Digitalbonus Bayern

 

Das Förderprogramm Digitalbonus Bayern läuft seit 2017 läuft und soll noch bis zum Jahre 2020 weiterbestehen, wobei jedes Jahr 20 Mio. Euro an Fördergeldern vom Freistaat bereitgestellt werden. Da er recht begehrt ist, empfiehlt es sich, jeweils Anfangs des Jahres die Mittel zu beantragen, denn oftmals ist der Topf nach einigen Monaten leer. Also jetzt wäre noch ein guter Zeitpunkt, wenn Sie ein digitales Vorhaben realisieren möchten.

 

Der Digitalbonus Bayern schreibt sich auf die Fahnen, die KMU mit einer unkomplizierten Förderung auf dem Weg zur Digitalisierung zu unterstützen, denn diese hinken leider oft den Großunternehmen hinterher, die für die Digitalisierung große Budgets und Expertenteam zur Verfügung stellen.

 

Beim Digitalbonus Bayern handelt es sich um eine Förderung und/oder einen Kredit zu den folgenden beiden Themengebieten:

 

  • Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen durch Hardware, Software sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen sowie
  • Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit (Security) im Unternehmen

 

Die Maßnahme soll also dafür sorgen, dass die Digitalisierung im Unternehmen beschleunigt und/oder die IT-Sicherheit verbessert wird.

 

Unterschiedliche Förderquoten

 

Kleine Unternehmen werden beim Digitalbonus stärker gefördert als Mittlere Unternehmen. Angewendet wird die KMU-Definition der Europäischen Union.

 

Für kleine Unternehmen (unter 50 Mitarbeiter, max. 10 Mio. Euro Umsatz, max. 10 Mio. Euro Bilanzsumme) beträgt somit die Förderquote bis zu 50 %. Mittlere Unternehmen (unter 250 Mitarbeiter, max. 50 Mio. Euro Umsatz, max. 43 Mio. Euro Bilanzsumme) können mit bis zu 30% Förderquote rechnen.

 

Fördervarianten Zuschuss und Kredit

 

In der Standard-Variante können bis zu EUR 10.000.- Fördersumme beantragt werden. Der Digitalbonus Plus kann für Projekte mit besonderem Innovationsgehalt beantragt werden und hat die maximale Fördersumme von EUR 50.000.- Statt eines Zuschusses kann auch ein zinsverbilligtes Darlehen der LfA in Frage kommen: Die maximale Kreditsumme beträgt dann EUR 2 Mio.

 

Ablauf der Beantragung

 

Die Beantragung des Digitalbonus läuft leider nicht digital. Im Flyer heißt es: Den Förderantrag müssen Sie online ausfüllen, herunterladen, ausdrucken und unterschrieben innerhalb von 4 Wochen bei der zuständigen Bezirksregierung - bei uns ist dies die Regierung von Unterfranken in Würzburg - einreichen. Bei der Kreditvariante geht der Antrag über Ihre Hausbank, die mit der LfA zusammenarbeitet.

 

Weitere Infos: https://www.digitalbonus.bayern.

 

Tipp: Die IHK Oberbayern hat ein Webinar auf Youtube veröffentlicht, welches den Ablauf bei Digitalbonus Bayern zeigt und viele Tipps zur Beantragung gibt.

 

Ein Beitrag von Katja Leimeister

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0