· 

5 Dinge, die ich im Business Alltag nicht missen möchte

Nichts ist blöder, als wenn man seinen Arbeitsalltag nicht leiden kann. Und mit ein paar Gadgets und Routinen wirkt alles gleich viel freundlicher. Hier meine ultimative Liste an Dingen, auf die ich in Büro und Homeoffice nicht verzichten möchte:

 

 

1. Mein Handy – nicht in erster Linie als mobiler Telefonapparat, sondern als zentrales Informationselement. Private und berufliche Mails, Chats und diverse Apps, die mich auf dem Laufenden halten. Und vor allem die Möglichkeit, schnell unterwegs mal was nachzuschlagen – hier nutze ich übrigens ecosia statt Safari, weil ich damit auch gleich was Gutes unterstütze, nämlich Bäume pflanzen.

 

2. Meine Lieblingstasse – wahlweise gefüllt mit Kaffee oder Tee in Bioqualität. Das freundliche Motiv auf der Tasse versetzt mich stets in gute Stimmung und erinnert mich daran, dass man alles auch von einer positiven Seite betrachten kann.

 

3. Die Gespräche mit Kollegen – derzeit nicht in der Teeküche, sondern im virtuellen Chatroom bei GoToMeeting. Der informelle Austausch gibt mir das Gefühl, dass es durchaus Lösungen für die täglichen Herausforderungen gibt. Wer offen ist, kriegt auch immer ein offenes Ohr bei uns sowie Tipps und Unterstützung.

 

4. Cloudlösungen aller Art – wie praktisch, sich einfach mit Passwort ins System einzuloggen. Ob Pflege der Webseite, Erstellung des Newsletters oder Einsicht in unser Projektmanagement-Tool, die Daten sind auf Laptop und Handy immer sofort greifbar. Der störrische und dann auch langsame VPN-Zugang zu den Serverdaten dagegen macht mich manchmal kirre.

 

5. Die Abwechslung – immer dem gleichen Trott folgen, das wäre nichts für mich. Daher bin ich froh, dass ich in einem Umfeld arbeite, wo man Dinge ausprobieren darf und sich stets mit neuen Themen umgibt. Egal ob Digitale oder Agile Transformation – irgendwie finde ich das alles spannend!

 

 Ein Beitrag von Katja Leimeister

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0