Community für nachhaltige Geschäftspraktiken - Gut zu wissen (FAQ)

Was ist die Grundidee der Community?

... 


Wer ist dabei?

....

Wer unterstützt die Community?

hier könnte man den BVMW und vllt. das Green Office nennen ... ???

Wie oft trifft sich die Community?

....

Welche Regeln gelten in der Community?

Die Community agiert unter der Prämisse der VEGAS-Regel: „What happens in Vegas, stays in Vegas.“ - die Basis für vertrauensvolle und offene  Kommunikation. 

Kann man als Gast teilnehmen?

Gäste sind in der Community für nachhaltige Geschäftspraktiken immer willkommen. Sie werden dann in den Verteiler für kommende Treffen aufgenommen, außer Sie möchten dies nicht. 

Welche Themen werden behandelt?

.... 

Gibt es neben den Treffen weitere Angebote der Community?

Die Community als Teil des ESF-Projekt mainproject bietet Blogbeiträge zu Nachhaltigkeit ebenso wie Youtube-Beiträge und Podcasts (Spotify, iTunes) an sowie eine begleitende Berichterstattung auf den businessnahen sozialen Medien (XING, LinkedIn). Auf der Lernplattform finden sich im Kurs Community für nachhaltige Geschäftspraktiken (muss noch angelegt werden) neben den Links zu den Blog-, Youtube-  und Podcast-Beiträgen die Agenden der vergangenen Meetings sowie die Präsentationen der Referent/innen. Ein dort integriertes Chatforum ermöglicht die Vernetzung und Kommunikation der Mitglieder untereinander.

Was kostet die Teilnahme an der Community?

Die Leistungen der Community sind kostenfrei. 

Wer sind die Kümmerer?

Die Treffen werden von mainproject organisiert. Ihre Ansprechpartner sind Prof. Dr. Carsten Reuter und ???? . Sie bereiten die Treffen vor und nach und sorgen für die begleitende Öffentlichkeitsarbeit.  

Prof. Dr. Carsten Reuter 

carsten.reuter@th-ab.de